top of page

Das Karma schlägt zurück!




Hallo liebe Berufstätige Eltern,


ich möchte heute über etwas sprechen, das uns alle betrifft, egal ob Eltern oder nicht: die Art und Weise, wie wir mit anderen umgehen und wie sich das auf unser Leben auswirkt. Das Sprichwort "Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest" hat wohl jeder von uns schon einmal gehört. Doch wie tief verinnerlichen wir diese Weisheit wirklich?

Das Leben ist ein ständiges Auf und Ab. Wir alle durchleben Höhen und Tiefen, und manchmal werden wir von Enttäuschungen regelrecht überrollt. In solchen Momenten können wir uns leicht im Selbstmitleid verlieren. Wir könnten uns fragen, warum uns das passiert, oder warum jemand uns das antut. Wir könnten das Vertrauen in andere Menschen oder in das Leben selbst verlieren.


Doch hier kommt der entscheidende Punkt: Es liegt an uns, wie wir auf solche Situationen reagieren. Wir haben die Wahl. Wir können in der Opferrolle verharren oder aktiv werden. Wir können uns selbst bemitleiden oder darüber nachdenken, welche Handlungsmöglichkeiten uns zur Verfügung stehen. Wir können die Verantwortung für unser Leben übernehmen.

Natürlich können wir die Welt nicht von heute auf morgen verändern. Aber wir können jeden Tag, Schritt für Schritt, in unserem eigenen Handlungsfeld Dinge verbessern. Das fängt oft bei kleinen Gesten der Freundlichkeit und des Respekts anderen gegenüber an. Wir können bewusst darauf achten, wie wir mit anderen kommunizieren und wie wir sie behandeln. Das beeinflusst nicht nur unsere eigenen Beziehungen, sondern auch das Verhalten der Menschen um uns herum.


Ein weiterer wichtiger Aspekt, der mir immer wieder hilft, ist der feste Glaube daran, dass alles im Leben zurückkommt, sowohl Gutes als auch Schlechtes. Man kann es auch als Karma bezeichnen. Ich persönlich bin jemand mit einem ausgeprägten Gerechtigkeitsempfinden. Wenn dieses Empfinden getriggert wird und ich aber nichts direkt daran ändern kann, erinnere ich mich immer daran:

Alles im Leben kehrt irgendwann zurück.

Bisher gab es zahllose Beispiele in meinem Leben, die das bestätigt haben. Situationen, in denen ich Gutes gegeben habe, und das Gute ist zu mir zurückgekehrt. Und ja, es gab auch Momente, in denen ich mit Enttäuschungen umgehen musste, aber ich wusste, dass auch das Teil des Kreislaufs ist. Das Karma schlägt zurück, manchmal schneller, manchmal langsamer, aber es geschieht.


Geduld ist hier der Schlüssel. Das Leben ist ein langer Fluss, und wir können nicht immer sofort sehen, wie sich unsere Handlungen auswirken. Aber wenn wir weiterhin mit Vertrauen und einer positiven Einstellung durchs Leben gehen, wird das Gute zu uns zurückkommen.

Also, liebe Eltern, denkt daran, wie ihr behandelt werden möchtet, und verbreitet Liebe, Respekt und Vertrauen. Das wird nicht nur euer eigenes Leben bereichern, sondern auch das Leben eurer Kinder und die Welt um euch herum.


In diesem Sinne,

Eure Sarah

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page