top of page

Die Kunst des Raums: Wie berufstätige Eltern sich selbst Zeit und Aufmerksamkeit schenken können


Hallo liebe berufstätige Eltern! Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, wie ihr Raum für euch selbst schaffen könnt, wenn Oma und Opa nicht gleich um die Ecke wohnen? Ich teile eure Gedanken und möchte in diesem Blogartikel darüber sprechen, wie wichtig es ist, Raum für eure eigenen Bedürfnisse als Eltern und als Paar zu schaffen. Denn diese Bedürfnisse sind entscheidend für die Verbindung und Beziehung in eurer gesamten Familie. Lasst uns gemeinsam erkunden, wie wir trotz des hektischen Alltags kleine Räume für uns schaffen können und gleichzeitig unseren Kindern erklären, was gerade unsere eigenen Bedürfnisse sind.

Bedürfnisse erkennen und Räume schaffen: Oft vergessen wir als Eltern, dass auch wir Bedürfnisse haben, die erfüllt werden wollen. Die Verantwortung für unsere Kinder und unsere Arbeit nimmt oft den Großteil unserer Zeit und Energie ein. Doch um eine starke Verbindung in der Familie aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, Raum für uns selbst zu schaffen. Das bedeutet, unsere eigenen Bedürfnisse zu erkennen und ihnen auch in kleinen Maßstäben gerecht zu werden. Es kann so einfach sein wie ein kurzer Spaziergang alleine, das Lesen eines Buches oder das Treffen mit Freunden. Diese kleinen Räume sind von unschätzbarem Wert, um uns als Individuen zu stärken und unsere Beziehung zu uns selbst zu pflegen.

Erklären und Verständnis schaffen: Es ist erstaunlich, wie verständnisvoll unsere Kinder sein können, wenn wir ihnen erklären, dass wir als Eltern auch unsere eigenen Bedürfnisse haben. Nehmt euch die Zeit, mit euren Kindern darüber zu sprechen und ihnen zu erklären, dass es Momente gibt, in denen Mama und Papa etwas Zeit für sich selbst benötigen, um aufzutanken. Gebt ihnen das Verständnis dafür, dass sie während dieser Zeiten eigenständiger sein können oder dass eine andere vertrauenswürdige Person für sie da ist. Dies schafft nicht nur Raum für euch als Eltern, sondern fördert auch das Verständnis und die Empathie eurer Kinder.

3 Praktische Tipps, um Raum für sich als Eltern zu schaffen:

  1. Planung: Nehmt euch bewusst Zeit für euch selbst in eurem Alltag. Blockiert regelmäßig Zeit in eurem Kalender für Aktivitäten, die euch Freude bereiten und euch erfrischen. Es kann ein Hobby sein, ein Sportkurs oder einfach nur ein ruhiger Moment, den ihr alleine genießt.

  2. Unterstützung suchen: Auch ohne Oma und Opa in der Nähe gibt es andere Möglichkeiten, um Unterstützung zu finden. Sucht nach anderen Eltern oder Nachbarn, mit denen ihr euch gegenseitig bei der Kinderbetreuung abwechseln könnt. Es gibt auch professionelle Dienstleistungen wie Babysitter oder Kinderbetreuungseinrichtungen, die euch dabei helfen können, Zeit für euch zu haben.

  3. Teamwork mit dem Partner: Kommuniziert offen mit eurem Partner über eure Bedürfnisse und findet gemeinsame Lösungen, um euch gegenseitig aber auch miteinander Raum zu geben. Teilt euch die Verantwortung und unterstützt euch gegenseitig dabei, Zeit für euch selbst und Zeit für euch als Paar zu haben. Zum Beispiel könnt ihr feste Zeiten festlegen, in denen einer von euch sich um die Kinder kümmert, während der andere seine persönlichen Interessen verfolgt.

Fazit: Liebe berufstätige Eltern, es ist wichtig, Raum für euch selbst zu schaffen, auch wenn Oma und Opa nicht in der Nähe sind. Eure eigenen Bedürfnisse als Eltern und als Paar sind entscheidend für die Verbindung und Beziehung in eurer Familie. Nehmt euch die Zeit, diese Bedürfnisse zu erkennen und kleine Räume für euch zu schaffen. Erklärt euren Kindern, dass ihr auch Zeit für euch selbst benötigt und schafft Verständnis und Empathie.

Nutzt praktische Tipps wie Planung, Unterstützung suchen und Teamwork mit eurem Partner, um Raum für euch als Eltern zu schaffen. Seid offen und kommunikativ miteinander, um gemeinsame Lösungen zu finden.

Denkt daran, dass ihr als Eltern ein Vorbild für eure Kinder seid. Indem ihr euch selbst Raum gebt, zeigt ihr ihnen, wie wichtig es ist, auf die eigenen Bedürfnisse zu achten. Eine ausgewogene Balance zwischen Elternschaft und Selbstfürsorge ist der Schlüssel zu einer glücklichen und erfüllten Familie.

Also, liebe berufstätige Eltern, nehmt euch die Zeit und schafft Raum für euch selbst. Eure eigenen Bedürfnisse sind genauso wichtig wie die eurer Kinder. Indem ihr kleine Räume für euch schafft, könnt ihr euch stärken, eure Verbindung als Familie vertiefen und ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Beruf und Familie finden. Ihr verdient es, Zeit und Aufmerksamkeit für euch selbst zu haben, denn es braucht ein Dorf, um ein Kind aufzuziehen, und ihr seid ein wertvoller Teil dieses Dorfes.

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page